Documentaire “Canal Nantes à Brest” 1 Mars 2009 21°° SR/SWR

Canal Nantes à Brest

Der Nantes-Brest-Kanal – eine vergessene Lebensader, die im Herzen der Bretagne verläuft. Sie verbindet die Loire bei Nantes mit der Rade von Brest und zeigt das unbekannte Hinterland der Region: Mystische Wälder, blühende Buchweizenfelder und malerische Dörfer. An seinen Ufern liegen u.a. die Trappisten-Abtei Timadeuc, deren Mönche Käse herstellen, das Schloss von Josselin und der Märchenwald Broceliande, in dem die Legenden um Fee Viviane und Lancelot spielen. Der Film erzählt die Geschichte des Kanals, der auf Initiative von Kaiser Napoleon gebaut wurde, begleitet Reisende mit historischen Segelschiffen und stellt Menschen an seinen Ufern vor. Einen Imker, der heute Buchweizenbier braut; einen Steinmetz, der mit Schiefer arbeitet; Musiker, die bretonische Lieder über den Kanal spielen und eine Radioreporterin, die die bretonische Sprache retten will. Denn der Film begibt sich auch auf die Suche nach der bretonischen Identität und ergründet, wie das Herz der Bretagne schlägt.