Le fest-noz inscrit au patrimoine culturel de l’UNESCO / Das Fest-Noz wird in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen

Le fest-noz, tel qu’il est pratiqué en Bretagne, à Hambourg ou ailleurs, est désormais inscrit au patrimoine immatériel mondial de l’humanité depuis le mercredi 5 décembre ! Ces rassemblements bretons célébrant les musiques et danses bretonnes sont un symbole central de la culture de la région et ont su se perpétuer à travers les générations. La candidature a d’ailleurs souligné le caractère convivial, ouvert et dynamique du fest-noz pour justifier la nécessité de reconnaître cette forme culturelle et la protéger. C’est chose fait à Hambourg !

L’article du Télégrame à ce sujet

Pour comprendre les subtilités du fest-noz, vous pouvez consulter ce “mode d’emploi” humoristique

 

 

Am Mittwoch, den 5. Dezember wurde das Fest-Noz, wie er in der Bretagne, in Hamburg und anderswo gefeiert wird, in das immaterielle Kulturerbe aufgenommen. Die bretonischen Zusammenkünfte, wo die unterschiedlichen Musik- und Tanzform der Region zelebriert werden, gelten als wichtiges Symbol für die Kultur der Bretagne und wurden über Generationen hinweg tradiert. Die Bewerbung betonte, wie gesellig, offen und dynamisch das Fest-Noz sei, um die Anerkennung und den Schutz dieser Kulturform zu gewährleisten. Hamburg hat es schon geschafft!

Der Télégramme-Artikel dazu (auf Französisch)

Eine humorvolle “Anleitung”, um die Feinheiten des Fest-Noz besser zu verstehen (auf Französisch)