La Gapette 22. März. “Musique muzouche” made en Bretagne “Club Arabesques”

LaGapette_Fly1_avecPIC

  Soirée Festive est programmée  par nos amis du Club Arabesques !!! à ne surtout pas rater.

1619080_10152293850124108_701359047_n

Einlass 19.30 Uhr / Beginn 20.00 Uhr ab 22.30 Uhr Disco française avec DJ Saint Tonaire Eintritt: VVK 12 € / erm. 8 € / Abendkasse 15 € inkl. DJ Saint Tonaire

Kolbenhof Friedensallée 126a Altona Ottensen

Organisé par www.ARABESQUES-HAMBURG.de

Contes et légendes de Bretagne par Pierre Graslin le 21.2.2014 à 19 heures à l’Institut francais de Hambourg

En collaboration avec l’Institut Francais de Hambourg , l’ABBAN organise dans le cadre d’Arabesques une soirée contes et légendes de Bretagne (en langue allemande) avec Pierre Graslin, conteur de père en fils.

21.2pierre-graslin-300x224

 

Natif du pays Bigouden, Pierre Graslin a entendu son grand-père conter en breton et son père conter en français. Installé depuis plus de 20 ans à Rostock sur les bords de la Baltique, Pierre Graslin perpétue cette ancienne tradition du conteur en langue allemande! Les contes et légendes bretonnes, patrimoine populaire de la Bretagne et des pays celtes où se mélangent imaginaire et historique, ont accompagné et marqué des générations entières. Un beau moment en perspective!

Entrée libre, don possible à hauteur de 5/3 euros au profit d’ABBAN e.V.

Heimhuderstr. 55 Hamburg     www.arabesques-hamburg.de

Lesung von bretonischen Sagen in deutscher Sprache

Aus der Bretagne und den anderen keltischen Ländern stammen unzählige Geschichten, Sagen und Erzählungen. Pierre Graslin ist aus Familientradition Erzähler. Er hörte in seiner Kindheit, wie sein Grossvater Märchen auf Bretonisch erzählte und wie sein Vater dies auf Französisch tat. Seit 20 Jahren lebt Pierre Graslin in Rostock an der Ostsee und erzählt die Sagen und Legenden der Bretagne in Deutscher Sprache. Er erzählt eine bretonische Welt zwische Mythos und Geschichte. Das wird sicherlich ein toller Abend sein!

Eintritt frei. Freiwillige Unkostenbeteiligung zu Gunsten von ABBAN e.V. in Höhe von 5 / 3 Eur

Heimhuderstr. 55 Hamburg     www.arabesques-hamburg.de

“ARABESQUES” Festival culturel franco-allemand 22.1 au 22-2-2014

Neues Bild

 

 

 

Depuis la création de l’évènement, Abban e.V. soutient activement la formidable initiative qu’est ce festival culturel franco-allemand à Hambourg et dans toute l’agglomération. Cette année encore, ABBAN e.V. a deux point au programme d’Arabesques avec un stage de danses bretonnes le dimanche 26 janvier (Heidbarghof, Langelohstr. 141) et une soirée contes et légendes avec Pierre Graslin à l’Institut français le vendredi 21 février 2014 (19h, ouverture des portes à 18h30).

Ce projet unique, proposant un éventail de programme très large, participe à la construction européenne et renforce l’amitié franco-allemande si importante.

Ce projet est largement soutenu par la ville de Hambourg et sa sénatrice, Mme Kisseler, mais aussi par les institutions françaises et plus particulièrement par notre sénatrice des français de l’étranger, Mme Claudine Le Page, qui participe sensiblement à la réalisation du festival et fera l’honneur d’être présente aux festivités d’ouverture d’Arabesques le 21 février au Levantehaus. Enfin, grand merci à l’équipe et le volontariat de nombreuses personnes ayant permis sa réalisation et particulièrement Barbara Barberon et Nicolas Thiébault. Le programme complet est consultable sur www.arabesques-hamburg.de

plakat_A1_3.12

Seit der Gründung der Veranstaltungsreihe unterstützt Abban e.V. eine tolle Initiative,  das deutsch-französische Kulturfestival, das in Hamburg und in der Metropolregion stattfindet. Dieses Jahr beteiligt sich Abban e.V. am Programm von Arabesques erneut, und zwar mit einem Workshop für bretonische Tänze am Sonntag dem 26. Januar (im Heidbarghof, Langelohstr. 141) und einem Märchen/Legenden-Abend mit Pierre Graslin am Freitag dem 21. Februar im Französischen Institut (19 Uhr, Einlass ab 18.30).

Das mit einer breiten Palette ausgestattene und einzigartige Projekt trägt zum europäischen Integrationsprozessprojet und verstärkt die so wichtige deutsch-französische Freundschaft.

Das Projekt wird nicht nur massgeblich von der Stadt Hamburg und von deren Senatorin Frau Kisseler unterstützt, sondern auch von den französischen Institutionen und besonders von unserer Senatorin für Franzosen ausserhalb Frankreichs, Frau Le Page, die dem Festival einen grossen Beitrag geleistet hat und uns die Freude machen wird, bei der Eröffnungsfeier im Levantenhaus zugegen zu sein. Ausserdem müssen das Organisationsteam und viele Freiwillige gedankt werden, die die Veranstaltung ermöglicht haben, unter anderem Barbara Barberon und Nicolas Thiébault. Das vollständige Programm können Sie auf www.arabesques-hamburg.de aufrufen.

Bal de l’amitié franco Allemande 23 Mars 2013 HHAccueil

Comme tous les ans nos amis de HH Accueil organisent le 23-3-2013  “Le Bal de l’amitié Franco Allemande”  Cette année sont fêtés les 50 ans du traité de l’Élysée, les 55 années du Jumelage Hambourg Marseille donc de bonne raisons d’en être. Une inscription

Einladung bal FINALE 18.1.2013-3

Hambourg accueil accorde des conditions très avantageuses aux membres de ABBAN e.V.  Inscrivez vous

 

Débat ” La TUNISIE après la révolution du Jasmin : L´ambition d´un renouveau “

En coopération avec la Chambre de Commerce de Hambourg, Hambourg Accueil organise le 8 novembre prochain une conférence donnée par Monsieur Mohamed Imed TORJEMANE, Consul de la République de TUNISIE :

La TUNISIE après la révolution du Jasmin : L´ambition d´un renouveau

Cette dernière sera suivie d´un débat puis d´un verre de l´amitié.

Chambre de commerce de Hambourg (Handelskammer) Adolfplatz a partir de 19h et se déroule à la Plenarsaal  l´entrée est gratuite.

Une inscription jusqu’au 5 novembre est souhaitée auprès de Marie-Christine Kließ:

Tél: 040/ 86 86 82 ( n´oubliez pas de donner vos coordonnées ainsi que le nom des personnes qui vous accompagnent) Courriel: c.kliess@yahoo.de

Konzert Nolwenn LEROY am 7. Mai um 20°° in der Kampnagelfabrik

  Am 7. Mai ab 20 Uhr Nolwenn Leroy Nicht verpassen !!! Un grand moment.

nolwenn 23

Wer Ende Februar “Die Rache der Wanderhure – das große SAT.1 TV-Event” gesehen hat, kennt Nolwenn Leroy, 29, französischer Popstar. Die Bretonin singt das Titelstück “Mna Na H-Eireann”, was auf gälisch “Frauen aus Irland” bedeutet und auf die englische Vergangenheit der Bretagne und Leroys hinweist. Der SPIEGEL staunte über die “üppige Erotik unterm Wallegewand” des Mittelalter-Spektakels von SAT.1, und vielleicht ist das auch die beste Beschreibung für die Musik der Nolwenn Leroy. Als Gewinnerin der französischen Casting-Show Star Academy wurden ihr seit 2003 zahlreiche Charts-Erfolge auf die Stimme geschrieben und Leroy konnte sich als feste Größe im kulturellen Mitsing-Musikgedächtnis der Franzosen etablieren. Ihr jüngstes Album „Bretonne“, das auch den Wanderhuren-Song enthält, ist eine Hommage an die keltische Tradition der Bretagne. Leroy bestreicht traditionelle Lieder mit der bunten Farbe Pop, und vor dem mittelalterlichen Hintergrund aus Flöte und Dudelsack erhebt sich der momentan größte Stern am französischen Musikhimmel. Nach Auftritten mit Oberschmuser Morten Harket (a-ha) kommt Nolwenn Leroy nun zum ersten Mal solo nach Hamburg.
 Karsten Jahnke.MO   38 €

Karla Mardorf alias Karla C’hoat ist am 9-4-2012 verstorben

Mit sehr großer Trauer haben wir erfahren, dass Karla Mardorf am
9. April 2012 für immer von uns gegangen ist. Sie verstarb ganz plötzlich und
unerwartet.

Auf Karlas Trauerfeier in Hannover wurde das bretonische Lied “Rouanez an Arvor”
gesungen und zu Bombarde und Dudelsack einen letzten Kost ar C’hoat
getantzt.

Karla liebte die Bretagne und ihre Kultur. Sie war seit der Gründung
Mitglied von ABBAN e.V und hat seit Anfang alle unsere Tanzworkshops
geleitet. Ihre Freundlichkeit und gute Laune werden uns allen sehr fehlen.
Ihre Errinerung jedoch bleibt!

Danses bretonnes à Kiel 3 et 4 mars 2012 !!

Freunde der Bretagne in Kiel organisieren einen Workshop

Baltic Sea International Campus, Kielerstr. 78, Eckernförde

  • Vom 3.03.2012 bis 4.03.2012

Yves Leblanc ist ein grossartiger bretonischer Musiker. Er spielt Klarinette, Saxophon, Akkordeon und singt. Solo oder mit verschiedenen Gruppen, tritt er überall in Europa auf. Er gilt auch als einer der besten Tanzlehrer für bretonische Tänze und gibt Workshops. Anlässlich seines Besuches in Norddeutschland werden Tanzworkshops in Eckernförde stattfinden.

PREISE Samstag & Sonntag (8 Std): 70 € (60 € erm.) Ball am Samstagabend ist für alle Teilnehmer/innen frei! nur Samstag 10 – 17 Uhr: 45 € – nur für Samstagabend : 12€ – nur Sonntag 10 – 15 Uhr: 35 €

Reservierung per E-mail: eckernfoerde-tanzraum@hotmail.de – Infos: Didier Rouchon 0151 259 08 623

Tanzveranstaltungen Baltic Sea International Campus – Kielerstr. 78, Eckernförde Sa 3.3 Workshop von 10 bis 17 Uhr – ab